21.08.2019

Neue Auswahlverfahren ab Sommersemester 2020 bzw. Wintersemester 2020/21

Die ersten Hochschulen haben Informationen zu den neu ausgestalteten Vergabeverfahren in den Studiengängen Humanmedizin und Zahnmedizin auf ihren Internetseiten zur Verfügung gestellt.

So wird die Charité Berlin ab dem Sommersemester 2020 nicht mehr wie bisher den HamNat durchführen, sondern in der neuen Eignungsquote und im Auswahlverfahren der Hochschule das Ergebnis des TMS berücksichtigen. Für die Berücksichtigung zum Sommersemester 2020 war damit eine Teilnahme am TMS spätestens im Mai 2019 erforderlich. Weitere Details finden Sie unter:

www.charite.de/studium_lehre/bewerbung_zulassung/humanmedizin_zahnmedizin_eu_ewg_ua/studienbeginn_ab_sommersemester_2020/

Auch bei der Universität Mainz wird ab dem Sommersemester 2020 in der neuen Eignungsquote und im Auswahlverfahren der Hochschule der TMS eine gewichtige Rolle spielen. Informieren Sie sich bitte unter

www.studium.uni-mainz.de/bewerbungsverfahren-medizin-ab-sose-2020/

Sogar die Universität Münster, die bisher eigene Auswahltests durchführte, wird ab dem Sommersemester 2020 auf den TMS zurück greifen:

www.uni-muenster.de/ZSB/studienfuehrer/zeigefach.php

Auch die Universität Hamburg, die das neue Vergabeverfahren erstmals zum WS 2020/21 anwenden wird, hat bereits Neuerungen bekannt gegeben. Danach wird der HamNat weiter statt finden, voraussichtlich aber bereits im März 2020. Die Anmeldefrist für die Teilnahme am Test wird wohl bereits im Dezember 2019 ablaufen. Anmelden und teilnehmen kann am HamNat jetzt entgegen der Altregelung jeder Bewerber (jeweils "Humanmedizin" oder "Zahnmedizin" auswählen):

www.uke.de/studium-lehre/studienentscheidung/auswahlverfahren/index.html