NC Tiermedizin - Abiturbesten, ZEQ und AdH

Die folgenden Angaben basieren auf Zahlenwerten der Stiftung für Hochschulzulassung, die auf deren Website "www.hochschulstart.de" veröffentlicht wurden. Für die Richtigkeit der Zahlen können wir keine Gewähr übernehmen.

Informieren Sie sich auch über die Fristen und Formalien einer Hochschulstart-Bewerbung. Eine Einführung zur möglichen Studienplatzklage im Studiengang Tiermedizin mit wichtigen Hinweisen zu deren Vorbereitung entnehmen Sie der entsprechenden Detailseite.

Die Studienplätze im Studiengang Tiermedizin werden in folgenden drei Quoten vergeben:

In der Abiturbestenquote werden 30 % Studienplätze nach der Abiturnote (erreichte Punktzahl) vergeben. Zunächst werden nur die Abiturienten aus einem Bundesland miteinander verglichen. Danach werden diese Landeslisten in eine Bundesliste überführt, wobei die Bewerber- und bestimmte Bevölkerungsanteile verrechnet werden. Daher ist die Auswahlgrenze nach dem Bundesland, in dem das Abitur erworben wurde, verschieden.

10 % der Studienplätze werden in der neuen zusätzlichen Eignungsquote (ZEQ) nach schulnotenunabhängigen Qualifikationsgesichtspunkten vergeben. Qualifikationsgesichtspunkte können sein: TMS, Berufsausbildung, Berufstätigkeit, Dienst und anerkannter Preis. Zusätzlich werden bis einschließlich WS 2021/22 Punkte auf Wartesemester vergeben.

In der Quote Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) werden 60 % Studienplätze nach der Abiturnote und mindestens zwei schulnotenunabhängigen Kriterien vergeben. Qualifikationsgesichtspunkte können sein:TMS, Berufsausbildung, Berufstätigkeit, Dienst und anerkannter Preis.

Die Auswahlgrenzen finden Sie in diesen Übersichten:

Auswahlgrenzen Tiermedizin WS 2021/22

Auswahlgrenzen Tiermedizin WS 2020/21