Bremen ist mit seinen über 500.000 Einwohnern und einer Fläche von 325,56 km² die elftgrößte Stadt Deutschlands und die zweitgrößte Stadt im Norden Deutschlands. Zudem ist sie die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen, zu dem noch Bremerhaven zählt. Bremen umfasst fünf Stadtbezirke. Durch die Innenstadt fließt die Weser, weshalb Bremer zur Beschreibung von Stadtgebieten den Ausdruck „links der Weser und rechts der Weser“ verwenden. Neben vielem Wasser besticht die Stadt durch eine Vielfalt an Kultur und Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die berühmten Bremer Stadtmusikanten und das Wahrzeichen der Stadt - der Roland. Außerdem sehenswert ist Bremen aufgrund seiner lebhaften Viertel wie dem Schnoor, das mittelalterliche Gängeviertel der Stadt. Durch die Universität Bremen und zwei Hochschulen wird die Stadt zudem von einem studentischen Bild geprägt.

Studienplatzklage Bremen

Universität Bremen

An der 1971 gegründeten Universität Bremen sind etwa 20.000 Studierende eingeschrieben. Wer an der Universität Bremen studieren möchte, kann zwischen 119 verschiedenen Studiengängen, durch die der Abschluss eines Bachelor, eines Master oder die Erste Juristische Prüfung erlangt werden können. Die Universität Bremen bietet neben den Studienbereichen Gesellschaft & Bildung, Kultur, Medien, Kunst & Musik, Lehramt, Mensch & Gesundheit, Natur & Umwelt, Sprache & Literatur, Wirtschaft & Recht und Zahlen, Technik & Produktion, außerdem Forschung im Bereich der Meeres-, Polar- und Klimaforschung an. Seit Juni 2012 zählt die Universität Bremen zudem zu den elf deutschen Hochschulen, die im Rahmen der Exzellenzinitiative in der höchstdotierten Förderlinie „Zukunftskonzept“ ausgezeichnet wurden. Eine zukunftsweisende Einstellung zeigt die Universität nicht zuletzt durch die Ergänzung des Lehrangebots durch virtuelle Vorlesungen, so genannte e-learning Module, durch die Inhalte vermittelt und abgeprüft werden. An der Universität wird außerdem das Thema Nachhaltigkeit großgeschrieben. Mit der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit bietet die Universität Bremen ein Lehrangebot für nachhaltige Entwicklung. Seit 1992 wird außerdem an der Universität Bremen der Berninghausenpreis für ausgezeichnete Lehre und ihre Innovation, der als ältester Lehrpreis Deutschlands gilt, vergeben. Zu berühmten Absolventen der Universität Bremen zählen unter anderem der Psychoanalytiker und Autor Jürg Acklin, der Autor Stefan Dzikowski sowie die Soziologin Gesa Lindemann.

Die Studienplatzklage an der Universität Bremen

Die meisten grundständigen Studiengänge an der Universität Bremen sind zulassungsbeschränkt. Die Universität Bremen vergibt diese Studienplätze in Bachelorstudiengängen und in Rechtswissenschaft im Dialogorientierten Serviceverfahren DoSV. Dabei werden nach Abzug der Sonderquoten 80% der Studienplätze aufgrund der durchschnittlichen oder gewichteten Abiturnote vergeben und 20 % nach der Wartezeit. Informationen zu Auswahlgrenzen der letzten Jahre veröffentlicht die Uni Bremen hier.

Wenn Sie an der Universität Bremen in einem zulassungsbeschränkten Studiengang studieren möchten, informieren Sie sich bei uns über die Chancen und den Ablauf einer Studienplatzklage in Ihrem gewünschten Studiengang.

Hochschule Bremen

Die Hochschule Bremen ist im Jahr 1982 aus einer Fusion von vier Hochschulen entstanden, zu denen die Hochschule für Wirtschaft, die Hochschule für Technik, die Hochschule für Sozialpädagogik und Sozialökonomie sowie die Hochschule für Nautik zählen. Die rund 9.000 Studierenden sind an einer der fünf Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Architektur, Bau und Umwelt, Gesellschaftswissenschaften, Elektrotechnik und Informatik sowie Natur und Technik eingeschrieben. Unter den beliebtesten Studiengängen sind Soziale Arbeit, Betriebswirtschaftslehre und Tourismusmanagement. Darüber hinaus ist die Hochschule für den Studiengang Management im Handel bekannt. Dieser wurde Ende der 80er-Jahre in Kooperation mit mehreren Unternehmen und Verbänden ins Leben gerufen. Neben dem vielfältigen Studienangebot zeichnet sich die Hochschule Bremen außerdem durch die eine starke Internationalität aus. Im Jahr 2017 unterhielt die Hochschule etwa 300 Kooperationsvereinbarungen. Zudem setzt die Mehrzahl der Studiengänge ein Auslandssemester voraus und es werden Studiengänge komplett auf Englisch angeboten. Darüber hinaus verleihen manche Studiengänge einen Doppelabschluss, indem mit ausländischen Hochschulen zusammengearbeitet wird. Zu bekannten Hochschulabgängern der Hochschule Bremen zählen der Sozialpädagoge und Bürgerschaftsabgeordnete Ralph Saxe, der Nautiker und Polarforscher Carl Koldewey sowie der Architekt Andreas Brandt.

Die Studienplatzklage an der Hochschule Bremen

ie Bewerbung für Studiengänge an der Hochschule Bremen erfolgt über das Online-Bewerbungsportal der Hochschule. Da die Hochschule die Studienplätze in zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengängen im Dialogorientierte Serviceverfahren vergibt, ist zudem eine Registrierung auf Hochschulstart.de erforderlich. In den Auswahlverfahren vergibt die Hochschule Bremen nach Abzug der Vorabquoten 80 % der Bachelorstudienplätze nach Eignung und Leistung und 20 % nach Wartezeit.

Wenn die Hochschule Bremen Ihre Wunschhochschule ist, es aber im Auswahlverfahren voraussichtlich nicht für eine Zulassung reicht, kann sich durch eine Studienplatzklage die Chance auf einen Studienplatz bieten. Gern informieren wir Sie zu hierzu.

Kontakt

Wenn Sie sich für eine Studienplatzklage in Bremen interessieren, rufen Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch unverbindlich auf unserer Infoline 0800/8181555 (kostenfrei im Festnetz) an. Sie können uns zum Thema Studienplatz in Flensburg einklagen selbstverständlich aber auch per E-Mail bzw. über unser Kontaktformular erreichen. Oder Sie füllen gleich unser Formular für Interessenten einer Studienplatzklage aus. Unser Formular steht Ihnen wahlweise als Online-Formular oder als pdf-Formular zur Verfügung: