Studienplatzklage Düsseldorf

Düsseldorf ist die zweitgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und die siebtgrößte Stadt Deutschlands. Darüber hinaus ist Düsseldorf die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Die Metropole am Rhein gehört zu den fünf wichtigsten, international stark verflochtenen Wirtschaftszentren Deutschlands. Die Stadt Düsseldorf ist nicht nur Messestadt, sondern auch Sitz vieler börsennotierter Unternehmen. Die Branchen der Wirtschaftsprüfung, der Unternehmens- und Rechtsberatung, der Werbung sowie der Kleidermode sind stark in Düsseldorf vertreten. Zudem ist die Stadt wichtiger Banken- und Börsenplatz. Überregionale Bekanntheit genießt Düsseldorf außerdem durch die Altstadt, die auch unter „Kö“ bekannte Königsallee, den Karneval sowie im Sportbereich den Fußballverein Fortuna Düsseldorf und den Eishockeyverein Düsseldorfer EG. Viele Touristen sowie Einheimische zieht es außerdem an die Rheinuferpromenade und den Medienhafen Düsseldorfs. 

Heinrich-Heine-Universität

Die Heinrich-Heine-Universität ging 1965 unter dem Namen Universität Düsseldorf aus einer medizinischen Akademie hervor und wurde 1988 nach dem in Düsseldorf geborenen Dichter Heinrich Heine benannt. Sie besteht seit 1993 aus fünf Fakultäten, zu denen die Medizinische Fakultät, die Philosphische Fakultät, die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, die Wirtschaftswissen-schaftliche Fakultät und die Juristische Fakultät zählen. Derzeit sind über 30.000 Studierende an der Heinrich-Heine-Universität eingeschrieben. Die HHU wird unter dem Motto „Life, Nature, Society“ geleitet und zeichnet sich durch mehrere bilinguale Studiengänge aus. In den Rechts-, Medien- und Kulturwissenschaften werden mehrere deutsch-französische Studienangebote angeboten. Darüber hinaus kann ebenfalls ein englischsprachiges Lehrangebote wie zum Beispiel der sozialwissenschaftlich geprägter Studiengang European Studies wahrgenommen werden. Die Sprachenvielfalt der Heinrich-Heine-Universität spiegelt sich zudem in den angebotenen bi- und trinationale Promotionsprogramme wieder.

Die Studienplatzklage an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

In der umfangreichen Studiengangsdatenbank der Heinrich-Heine-Universität befinden sich Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung (Orts-NC), Studiengänge mit bundesweitem NC, zulassungsfreie Studiengänge und Masterstudiengänge mit Eignungsfeststellungsverfahren. In den mit „NC bundesweit“ gekennzeichneten Studiengängen Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie werden die Studienplätze bundesweit zentral von der Stiftung für Hochschulzulassung vergeben. Die Studienplätze in den lokal zulassungsbeschränkten Fächern mit Orts-NC werden nach Abzug der Vorabquoten - z.B. für Zweitstudienbewerber und Nicht-EU-Ausländer - nach der Abiturnote und der Wartezeit vergeben. Bei der Bewerbung ist zu beachten, dass die Heinrich-Heine-Universität mit einer Reihe von Studiengängen am Dialogorientierten Serviceverfahren der Stiftung für Hochschulzulassung teilnimmt und eine Bewerbung in mehreren Schritten erforderlich macht.

Wenn Sie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in einem zulassungsbeschränkten Studiengang studieren möchten, Ihre Bewerbung aber erfolglos geblieben ist, kann Ihnen möglicherweise die Studienplatzklage einen Weg zum Wunschstudium eröffnen. Informieren Sie sich bei uns, welche Chancen in Ihrem gewünschten Studiengang bestehen und wie eine Studienplatzklage abläuft.

Hochschule Düsseldorf

Die Hochschule Düsseldorf wurde im Jahr 1971 gegründet. Derzeit sind um die 11.000 Studierende in einem der sieben Fachbereiche, in die sich die Hochschule Düsseldorf gliedert, eingeschrieben. Die sieben Fachbereiche sind folgende: Fachbereich Architektur, Fachbereich Design, Fachbereich Elektro- und Informationstechnik, Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Fachbereich Medien, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften sowie der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. In den meisten Fachbereichen kann sowohl ein Bachelor, wie auch ein Masterstudiengang abgeschlossen werden. Eine genaue Übersicht der einzelnen Studiengänge ist auf der Website der Hochschule zu finden. Bis Mai 2015 trug die Hochschule Düsseldorf außerdem den Namen Fachhochschule Düsseldorf. Die Hochschule Düsseldorf hat einen alten und einen neuen Standort. Der alte befindet sich in Golzheim und der neue in Derendorf. Dort wurde er auf einem alten Areal eines Schlachthofs und der Schlösser Brauerei erbaut. Die Hochschule Düsseldorf ging aus verschiedenen Ausbildungsstätten hervor. Manche Fachbereiche der Hochschule waren daher bis in das Jahr 2016 hinein auf dem Gelände der Heinrich-Heine-Universität angesiedelt.

Die Studienplatzklage an der Hochschule Düsseldorf

Die meisten Bachelor- und Masterstudiengänge an der Hochschule Düsseldorf sind zulassungsbeschränkt. Für eine Reihe von Studiengängen, z.B. aus dem Fachbereichen Design, müssen Eignungsfeststellungsprüfungen absolviert werden. Die Hochschule Düsseldorf vergibt die Studienplätze in NC-Bachelorstudiengängen über das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV) der Stiftung für Hochschulzulassung. Die Studienplätze werden dabei in den Hauptquoten nach Note und nach Wartezeit vergeben.

Sollten Sie im regulären Auswahlverfahren keinen Studienplatz an der Hochschule Düsseldorf erhalten, kann Ihnen die Studienplatzklage eine Chance auf Zulassung zu Ihrem Wunschstudium bieten. Gern beraten wir Sie hierzu.

Kontakt

Wenn Sie sich für eine Studienplatzklage in Düsseldorf interessieren, rufen Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch unverbindlich auf unserer Infoline 0800/8181555 (kostenfrei im Festnetz) an. Sie können uns zum Thema Studienplatz in Düsseldorf einklagen selbstverständlich aber auch per E-Mail bzw. über unser Kontaktformular erreichen. Oder Sie füllen gleich unser Formular für Interessenten einer Studienplatzklage aus. Unser Formular steht Ihnen wahlweise als Online-Formular oder als pdf-Formular zur Verfügung: