Studienplatzklage Köln

Die Metropole am Rhein ist mit ihren 1,06 Mio. Einwohnern und einer Fläche von 310.7 km² die viertgrößte Stadt Deutschlands sowie die Siebzehntgrößte in der EU. Vielen ist Köln vor allem als Karnevalhochburg bekannt. Der Februar lässt die Stadt jedes Jahr in einem anderem Bild erscheinen. Köln blickt außerdem auf eine lange Stadtgeschichte zurück. Bereits im Römischen Reich hatte sie durch die günstige Lage am Rhein und die kirchliche Macht überregionale Bedeutung. Das Wahrzeichen der Stadt, der Kölner Dom, ist mit seiner beeindruckenden Architektur noch heute ein beliebtes Ausflugsziel bei Touristen wie auch Einheimischen. Arbeitstechnisch hat Köln vor allem im in der Medienbranche viel zu bieten. Zu den dort ansässigen Medienunternehmen zählen unter anderem RTL, Super RTL, Brainpool, Unitymedia, Lehmann's und JCDecaux. Mit der Art Cologne findet in Köln außerdem die älteste Kunstmesse der Welt statt. Die vorherrschende Kunstszene der Stadt spiegelt sich auch in den Fachrichtungen der Kölner Universitäten und Fachhochschulen, wie zum Beispiel der Hochschule für Musik und Tanz und der Kunsthochschule für Medien in Köln, wieder. Außerdem ist Köln für seine Sporthochschule, die Deutsche Sporthochschule Köln, bekannt. Neben den genannten Hochschulen gibt es in Köln außerdem noch die Technische Hochschule Köln, die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung sowie die Universität Köln.

Universität zu Köln

Die 1388 gegründete Universität zu Köln ist eine der ältesten Universitäten Europas. Sie wurde im Jahr 1798 in der sogenannten Franzosenzeit geschlossen und erst 1919 als „neue Universität zu Köln“ wiedergegründet. Unter den Abgängern der Universität Köln sind vier Nobelpreisträger, darunter auch der Schriftsteller Heinrich Böll. Weitere berühmte Persönlichkeiten, die an der Universität Köln studiert haben, sind unter anderem Gerhart Baum, Mark Benecke, Wolfgang Bosbach, Hera Lind, Richard David Precht und Anne Will. Mit rund 50.000 Studierenden, 152 Bachelor- und 172 Masterstudiengängen ist die Universität Köln die größte Bildungseinrichtung in Köln.

Die Studienplatzklage an der Universität zu Köln

Die Universität zu Köln bietet als Volluniversität ein breites Angebot an Bachelor-, Master- und Staatsexamensstudiengängen an. Die meisten Studiengänge sind zulassungsbeschränkt. Die Bewerbung für das erste Fachsemester der Studiengänge Medizin und Zahnmedizin erfolgt über hochschulstart.de. Für alle anderen Studienangebote bewerben sich Interessenten direkt bei der Hochschule bzw. im Serviceverfahren (DOSV) von hochschulstart.de. In den örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen werden die Studienplätze nach Abzug der Vorabquoten in der Abiturbestenquote (20 %), in der Wartezeitquote (20 %) und im Hochschulauswahlverfahren (60 %) vergeben, wobei bei der Hochschulauswahl wiederum die Durchschnittsnote entscheidend ist. Informationen zu den NC-Werten finden Sie hier.

Falls Ihre Durchschnittsnote voraussichtlich nicht für eine Zulassung ausreichen wird, kann Sie möglicherweise die Studienplatzklage zu Ihrem Studienplatz an der Universität zu Köln führen. Gern beraten wir Sie, welche Erfolgschancen in Ihrem Wunschstudiengang bestehen.

Technische Hochschule Köln

Die Technische Hochschule Köln, die 1971 gegründet wurde, ist die größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Der internationale Name der Hochschule lautet TH Köln – University of Applied Sciences. Zu der Hochschule zählen vier Standorte, die in drei Städten angesiedelt sind: In Köln selbst der Campus Südstadt und der Campus Deutz. Darüber hinaus gibt es noch den Campus Gummersbach und den Campus Leverkusen. Insgesamt studieren etwa 25.000 Personen in einem der 90 angebotenen Studiengänge. Die Technische Hochschule Köln weist außerdem die beträchtliche Anzahl von 342 Partnerhochschulen in 94 Ländern auf allen Kontinenten der Welt auf. Für die betriebswirtschaftlichen Studiengänge landete die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften im Jahr 2015 bundesweit auf dem dritten Platz. Nach einer 2012 durchgeführten Umfrage unter Personalberatern liegt das Fach Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Köln unter den drei besten Hochschulen, in den Fächern Elektrotechnik und Wirtschaftsinformatik unter den fünf besten.

Die Studienplatzklage an der Technischen Hochschule Köln

Die meisten Bewerber an der TH Köln verzeichnen die Studiengänge Soziale Arbeit, Betriebswirtschaftslehre und International Business. Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit wird auch als Teilzeitstudiengang angeboten. Neben vielen NC-Studiengängen gibt es an der TH Köln auch Studiengänge ohne Numerus clausus sowie Studiengänge mit studiengangsbezogener Eignungsprüfung. Vergeben werden Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern nach der 20-20-60-Regel: 20% der Studienplätze in der Abitur- bzw. Fachhochschulreife-Quote, 20% in der Wartezeitquote und 60% im so genannten Auswahlverfahren der Hochschule (AdH). Die letzten Verfahrensergebnisse finden Sie hier.

Sofern Ihre Bewerbung im Auswahlverfahren keinen Erfolg haben sollte, kann Ihnen in zulassungsbeschränkten Studiengängen die Studienplatzklage eine Chance auf einen Studienplatz in Ihrem Wunschstudiengang eröffnen. Um mehr zu erfahren, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Deutsche Sporthochschule Köln

Die einzige deutsche Sportuniversität, die Deutsche Sporthochschule Köln, entstand aus der Deutschen Hochschule für Leibesübungen (DHfL), die 1920 von Carl Diem und August Bier in Berlin gegründet wurde. Die Universität befindet sich im Kölner Stadtteil Müngersdorf, direkt am großen Kölner Sportpark, der unter anderem das Rheinenergiestadion beheimatet. Gemessen an der Zahl der wissenschaftlichen Institute, der repräsentierten Wissenschaftsdisziplinen und der eingeschriebenen Studierenden ist die DSHS die größte Sportuniversität der Welt. Studieninteressierte der insgesamt 22 sportwissenschaftlichen Bachelor- und Lehramtsstudiengänge der Deutschen Sporthochschule Köln müssen zur Bewerbung auf einen Studienplatz die besondere Eignung für das Sportstudium nachweisen. Die Prüfung dient der Feststellung der sportmotorischen Leistungsfähigkeit und ist grundsätzlich drei Jahre gültig. Der "Eignungstest" wird zwei Mal im Jahr angeboten. Insgesamt werden 5 Sportarten abgeprüft. Neben der Leichtathletik, Schwimmen und Turnen kann jeweils ein Rückschlagspiel (Tennis, Badminton oder Tischtennis) und eine Mannschaftssportart (Fußball, Volleyball, Handball, Hockey oder Basketball) gewählt werden. Hierzu müssen insgesamt 19 von 20 Teildisziplinen bestanden werden, wobei der Ausdauerlauf am Ende des Tages auf jeden Fall bestanden werden muss. Aktuell sind etwa 6.000 Studierende an der Deutschen Sporthochschule Köln eingeschrieben. Zu berühmten Absolventen zählen Christoph Daum, Fabian Hambüchen, Dunja Hayali und Ulrike Meyfarth.

Die Studienplatzklage an der Deutschen Sporthochschule Köln

Zugangsvoraussetzung zu den Studiengängen an der DSHS Köln ist neben der Hochschulzugangsberechtigung eine bestandene Sporteignungsprüfung. Doch nicht jeder Bewerber, der diese Prüfung besteht, erhält einen der begehrten Studienplätze. Die Studiengänge an der DSHS sind zulassungsbeschränkt. Ausgewählt wird letztlich nach Note der Hochschulzugangsberechtigung (80 % der Studienplätze) und nach Wartezeit (20 %). Die NC-Werte des letzten Vergabeverfahrens finden Sie hier.

Haben Sie trotz bestandener Sporteignungsprüfung keinen Studienplatz erhalten? Dann können Sie die Möglichkeit einer Studienplatzklage nutzen. Zu den Erfolgsaussichten, zum Ablauf und zu den Voraussetzungen einer solchen Studienplatzklage informieren wir Sie gern.

Kontakt

Wenn Sie sich für eine Studienplatzklage in Köln interessieren, rufen Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch unverbindlich auf unserer Infoline 0800/8181555 (kostenfrei im Festnetz) an. Sie können uns zum Thema Studienplatz in Köln einklagen selbstverständlich aber auch per E-Mail bzw. über unser Kontaktformular erreichen. Oder Sie füllen gleich unser Formular für Interessenten einer Studienplatzklage aus. Unser Formular steht Ihnen wahlweise als Online-Formular oder als pdf-Formular zur Verfügung: